© 2013 - 2017 / Wir sind Herscheid

 

 

 

 

 Wir sind Herscheid

 

 

"Mein Herscheid"

© Wir sind Herscheid

Einst zog ich als Jüngling zum Dorfe hinaus, um draußen zu suchen mein Glück -

doch dachte ich stets an mein väterlich Haus so gerne und dankbar zurück.

Ich sah manches Städtchen, manch herrlichen Strom, manch stattliches Schiff sah ich ziehn,

sah Schlösser und Burgen, manch prächtigen Dom, doch schöner die Heimat mir schien!

 

Umgeben von Bergen auf sonniger Flur, da liegst du, mein Herscheid, so schön,

voll fleißiger Menschen mit froher Natur, die treulich zusammen noch stehn.

Wie lieblich sind Gärten und Häuser gepaart, so sauber gehegt und gepflegt,

hier wird noch die kernige, alt-deutsche Art der Jugend ins Herz eingeprägt.

 

Am Spielberg hoch oben, da sah ich manchmal den Abend in mal`richer Pracht.

Die heimischen Glocken erklangen im Tal und rühmten des Ewigen Macht.

Wie schmuck steht das Kirchlein auf frischgrüner Au, von traulichen Winkeln umringt.

Wohin ich mich wende, wohin ich auch schau, ein wonniger Frieden mir winkt.

 

Es grüßet der Kolbturm vom Ebbe herab, als Wächter auf Felder und Au`n.

Habt lieb eure Heimat, bleibt treu bis ins Grab, ihr echt deutschen Männer und Frau`n.

In seeliger Stimmung hab dankbar im Gehn den Blick noch zum Himmel gewandt:

O Heimat, mein Herscheid, wie bist du so schön, du Perle im heimischen Land.

 

 

 

Theodor Schulte

© Wir sind Herscheid / Rathauschronik der Gemeinde Herscheid

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com